Zunehmen trotz Sport und gesunder Ernährung

Zunehmen trotz Sport und gesunder Ernährung- Abnehmen Im Schlaf!

zunehmen trotz Sport und gesunder Ernährung


Gewichtszunahmetrotz Sport und normaler Ernährung– Leptin Vs. Grelin

Das ist schwer zu glauben und das hört sich tatsächlich unglaublich an: abnehmen im Schlaf – geht so was überhaupt und was ist wirklich dran?

Bevor man zu den Antworten übergeht, stellt man sich die anderen Fragen: wie viele zig-Tausende Diäten hat manch einer bereits durch? Wie viele Tage hält man tatsächlich nur mit Wasser und/oder Säften durch? Wie viele Stunden müsste man im Fitness-Studio durchschwitzen, um ein paar Kilo runter zu bekommen?

Alles zusammen funktioniert das, bloß keine Frage. Und allesamt ist ein vernünftiger Ernährungsplan im Einklang mit dem Sport und gesundem Lebensstil auch etwas, was sich dauerhaft auf Wohlbefinden bestens auswirkt. Aber, gibt es vielleicht u. U. Eine Komponente in diesem Puzzle, die man zunächst nicht erwähnt habe?

Die mehreren Ärzte aus ganzem Europa sind schließlich zu Schlussfolgerung gekommen, dass man tatsächlich im Schlaf Abnehmen kann. Also Abnehmen im Schlaf sei durchaus vorstellbar bzw. Möglich. Fraglich sei diese Behauptung Allermals, aber wenn man den Argumenten folgt, dann wird es verständlicher. Denn das Abnehmen im Schlaf ist allein aus dem Grunde vorstellbar, dass man im Schlafen gar nicht bzw. Nichts isst. Von Natur wegen eher unvorstellbar, es sei denn, die Person ist ein Nachtwandler, aber das ist schon was anderes.

Gewichtszunahme trotz Diät und Sport!

Also, somit man besser abnimmt, schläft man mehr oder zumindest die Zeit, die ein Körper zum ausschlafen und ausruhen benötige. Auch die Fitnesstrainer erzählen gern die Geschichten darüber, dass man lieber schlafen gehe statt die Hanteln hochzuheben oder sich auf den Geräten quäle.

Die Lektüren darüber, dass die Muskeln sowieso ihre Zeit für Regeneration benötigen, sind per se ein Bestandteil der Fitnessberatung. Somit ziehen wir die Zwischenbilanz: je mehr man schläft, desto weniger esse man und jetzt ausreichender man schläft, desto besser erholt sich der Körper. Und ein erholter Körper ist die beste Voraussetzung für Stressverbeugung.

Womit verbindet man Stress? Mit wenig Schlaf, viel Arbeit und Kalorien. Denn gerade dieser Stresszustand – den man dem mangelnden Schlaf zu verdanken hat – führt zu Übergewicht und Kalorien: man überwältigt quasi den Stress mit den kalorienreichen Lebensmitteln, die man in übergroßen Mengen zu sich nehme. Der Stress wird überwältigt dadurch, dass unser Körper ein „Genusshormon“ erzeugt und dieses Hormon die Stressgefühle vorübergehend zunichte macht. Aber nur vorübergehend. Zur Info: Sport allein lässt keine Kilos purzeln.

Abnehmen im Schlaf ermöglicht ein anderes Hormon, namens Leptin, ein Proteohormon. In einfachen Worten sendet dieses Hormon an unser Gehirn die entsprechenden Signale darüber, dass der Körper erholt sei, ausruht und momentan nichts Weiteres benötige. Auch kein kalorienreiches Essen.

Schlafen Sie weniger und arbeiten Sie viel, werden Sie öfters unter Druck gesetzt und Ihr Lebensstil sei sehr intensiv, dann riskieren Sie Ihre Nerven, Ihre Gesundheit und gehen volles Risiko ein, in kürzester Zeit sichtlich zuzunehmen. Denn bei solchen Lebensabläufen schafft unser Körper nicht bei wenig Schlaf und in kurzer Zeit Leptin zu erzeugen. Ganz im Gegenteil: der Körper produziert das Hormon Grelin, das gerade das tut, was beim Abnehmen eher unerwünscht ist: schickt unserem Gehirn die Signale darüber, dass man schnellstens essen müsse.

Die Konsequenzen dürfen Sie selbst ziehen…Zunahme trotz Sport und gesunder Ernährung ist kein Problem mehr!